Gebet um Heilung

Donnerstag, 24. April 2014, 20.00 Uhr

Gebet um Heilung mit Pfr. Thomas Rellstab

Gemeinsam beten wir um Gesundheit an Leib, Seele und Geist, aber auch in den vielfältigen verzwickten Situationen des Lebens. Rufen Sie vor oder während der Sendung an und teilen Sie Ihr Anliegen mit, in dem gebetet werden soll. Tel. vor der Sendung: 043 501 22 33, Tel. während der Sendung: 043 501 22 22

Charakterbildung: Die Tugend der Klugheit

Donnerstag, 24. April, 14 Uhr

Charakterbildung: Die Tugend der Mässigkeit

Pia Bühler wird uns anhand Ihres Büchleins “Tugenden, Werte zum Leben” die Tugend der Mässigkeit erläutern.
Ein Leben im Geist des Verzichts und des kleinen beständigen Opfers befreit den Menschen von vielen Fesseln und lässt ihn im Innersten seines Herzens die ganze Liebe Gottes auskosten. Durch Masshalten wird die Seele nüchtern, bescheiden und verständnisvoll mit den anderen Menschen.

 

Umarme keinen Kaktus, mit Heilpädagoge Heinz Etter

Donnerstag, 24. April, 10.00 Uhr
Umarme keinen Kaktus, mit Heilpädagoge Heinz Etter

Jugendliche zwischen 13 und 16 sind oft so ausgeglichen wie ein Jojo und so zugänglich wie ein Kaktus. Wie sollen Eltern jetzt mit ihren Kindern klarkommen? Es stimmt, dass Jugendliche unausgeglichen sind. Aber sie sind nicht notwendigerweise abweisend gegenüber den Eltern. Auch Jugendliche können in einer wunderbaren Join-up-Beziehung mit ihren Eltern leben, solange sie sich auch als unausgeglichene Wesen angenommen und respektiert fühlen. Wir alle sind manchmal in diesem unausgeglichenen Zustand. Wir alle sind manchmal dünnhäutig und gereizt. Jetzt kommt es darauf an, ob der Friede in der Familie von der Menge des Wohlverhaltens abhängt oder von der Menge der Gnade und Barmherzigkeit. Oder anders gesagt: Beruht unser Friede darauf, dass alle immer gut drauf sind, oder beruht er darauf, dass wir entschlossen sind, einander zu ertragen, wenn es uns schlecht geht?  Nähere Infos: www.vertrauenspaedagogik.ch. Rufen Sie an, Tel. 043 501 22 22.

Redemptor Hominis von Papst Johannes Paul II.

Mittwoch 23. April 2014, 20.00 Uhr

Redemptor Hominis von Papst Johannes Paul II., mit Pfr. Thomas Rellstab, 2. Teil

Redemptor Hominis – Erlöser des Menschen – ist die Antrittsenzyklika von Papst Johannes Paul II. Er hat sie am 4. März 1979 veröffentlicht und ist eine Art programmatische Weichenstellung des ganzen Pontifikates dieses bald heiligen Papstes. In zwei Sendungen wollen wir dieses Dokument etwas genauer anschauen und das Denken von Johannes Paul II. besser zu verstehen suchen.

Die 2. Sendung ist am Mittwoch, 23. April, um 20.00 Uhr.

 

Die Woche mit dem Papst

Dienstag 22. April 2014, 16.30 Uhr

Die Woche mit dem Papst

Was hat Papst Franziskus in den letzten sieben Tagen gemacht und gesagt? 

Pfr. Thomas Rellstab führt Sie durch eie Woche mit Papst Franziskus und erklärt Ihnen die Worte, die er an die Gläubigen gerichtet hat.

“Wer ist der Mensch, der das Leben liebt?” mit Pater Bruno Rieder (Teil 3)

Dienstag, 22. April 2014, 14.00 Uhr

3-teilige Sendung mit Pater Bruno Rieder OSB

In der Einleitung zur Regel des Hl. Benedikts, im Prolog, lesen wir: “Wer ist der Mensch, der das Leben liebt und gute Tage zu sehen wünscht?” Benedikt, dessen Name „Gesegneter“ bedeutet, wuchs zu einem Menschen heran, der in seiner Zeit durch seine persönliche Nachfolge Jesu und eine klösterliche Ordnung heilend und versöhnend in das Leben vieler Menschen hineinwirkte. Pater Bruno Rieder aus dem Benediktinerkloster in Disentis gibt uns einen Impuls für ein erfülltes Leben aus der Regel.

Rufen Sie in die Sendung an: Tel. 043 501 22 22

Osterkonzert

Sonntag 21. April 2014, 20.00 Uhr

Als Festtagskonzert zum Ostersonntag hören wir JOSEPH  HAYDNS ORATORIUM “DIE SCHÖPFUNG” eines der grossartigsten Werke der Musikgeschichte, in der preisgekrönten Einspielung mit dem Tölzer Knabenchor und dem Tafelmusik Orchestra unter Bruno Weil. Moderation: Christian Enzler