“D’Wiehnachtsgschicht”

Mittwoch 24. November 2014, 19.00 Uhr

“D’Wiehnachtsgschicht” – Adonia

“D’Wiehnachtsgschicht” enthält zu jeder Seite des Bilderbuches “Die Weihnachtsgeschichte” (erschienen im Zürcher Lehrmittelverlag) ein passendes Dialektlied.

So werden alle Stationen der Weihnachtsgeschichte durch ein wunderbares Bild und auch durch ein engängiges, passendes Lied dargestellt.

Heiligabend im Zeichen von Kinderhilfe Bethlehem

Mittwoch 24. Dezember 2014

10.00 Uhr: Live in Bethlehem

An diesem speziellen Tag sind wir mit dem Caritas Baby Hospital in Bethlehem verbunden. Chefärztin Dr. Hiyam Marzouqa spricht über die Schwerpunktarbeit im Kinderspital und über die Situation der Christen im Heiligen Land. Bashir Qonqar, Kommunikationsverantwortlicher spricht über seine Arbeit im Kinderspital Bethlehem und über das Weihnachtsfest mit den Kindern.

13.00 Uhr: Gemeinschaftsstunde mit Geschäftsleiterin von Kinderhilfe Bethlehem in Luzern.

14.00 Uhr: Pfr. Paul Rutz, Präsident von Kinderhilfe Bethlehem, spricht über den Ort Bethlehem und über das Hilfswerk aus spiritueller Sicht.

In allen Sendungen können Sie mit den Referenten ins Gespräch kommen, Tel. 043 501 22 22.

24. Dezember: Unsere Programme zur Vigil von Weihnachten

Mittwoch 24. Dezember 2014

9.00 Uhr: Heilige Messe direkt aus der Fatimakapelle, mit Pfr. Thomas Rellstab

10.00 Uhr: Kinderhilde Bethlehem mit Dr. Hiyam Marzouka und Bashir Qonqar direkt aus Bethlehem

13.00 Uhr: Kinderhilfe Bethlehem mit Sybille Oetliker

14.00 Uhr: Kinderhilfe Bethlehem mit Pfr. Paul Rutz

16.30 Uhr: Hinführung zu Weihnachten mit Pfr. Thomas Rellstab

21.30 Uhr: Hl. Christmette direkt aus dem Petersdom mit Papst Franziskus

 

Die Woche mit dem Papst

Dienstag 23. Dezember 2014, 16.30 Uhr

„Die Woche mit dem Papst“ mit Pfr. Thomas Rellstab

Was hat Papst Franziskus in den letzten sieben Tagen gemacht und gesagt?

Pfr. Thomas Rellstab führt Sie durch eine Woche mit Papst Franziskus und erklärt Ihnen die Worte, die er an die Gläubigen gerichtet hat.

Weihnachtsmusical

Dienstag 23. Dezember, 14.00 Uhr

De neu Stärn – Weihnachtsmusical von Markus Hottiger

Das Musical verbindet die historischen Eckpunkte der Weihnachtsgeschichte mit einer zeitgemässen Interpretation. Historisch, weil Fakten vorkommen, die auch in säkularen Geschichtsbüchern erwähnt sind (König Herodes, Sternenkonstellation etc.) und zeitgemäss, weil der Schwerpunkt darin liegt, dass auch Menschen aus fernen, nichtjüdischen Ländern zur Krippe kommen und dort willkommen sind. Am Schluss des Musicals sitzen Hirten und Könige an einem Tisch und essen zusammen Schafskäse und Hirtenbrot! Markus Hottiger ist es wieder neu gelungen extrem eingängige Hits zu schreiben, die man ohne viel üben sofort umsetzen kann. Trotz der Einfachheit der Melodien und Texte ist es nicht ein Musical, das nur mit kleinen Kindern sondern auch mit Grösseren oder sogar mit Jugendchören aufgeführt werden kann.

Mitschaffe.ch – Jobs für Menschen mit Behinderung

Dienstag 23. Dezember 2014, 10.00 Uhr

mitschaffe.ch ist eine Personalverleihfirma für Menschen mit einer geistigen/und oder körperlicher Behinderung (keine psychischen Behinderungen).

Unsere Idee: Eine inklusive Gesellschaft in der Menschen mit Behinderungen ganz normal im 1. Arbeitsmarkt mitarbeiten können. Dazu bietet mitschaffe.ch eine ganze Palette von professionellen Dienstleistungen: Die Idee von mitschaffe.ch besteht darin, Menschen mit einer Behinderung durch eine sinnvolle und sinnstiftende Tätigkeit Würde zu vermitteln. Es ist ein Reich-Gottes-Projekt und basiert auf den Grundlagen christlicher Werte und auf der Schweizer Verfassung wonach sich die Stärke eines Volkes daran zeigt, wie sie mit den Schwächsten umgeht.

mitschaffe.ch GmbH wurde am 17. Oktober 2013 von Barbara und Thomas Bräm gegründet und nahm am 1. Januar 2014 offiziell den Betrieb auf.

Rufen Sie in die Sendung an, Tel. 043 501 22 22.

Nordamerikanische Heilige mit Martin Meier

Montag 22. Dezember 2014, 14.00 Uhr

Johann Nepomuk Neumann, der kleine Bischof

Johannes Nepomuk Neumann war ursprünglich Deutscher, studierte in Prag Philosophie, Theologie, Mathematik, Naturwissenschaften und Latein und trat ins Priesterseminar ein. Allmählich reifte in ihm der Wunsch, als Missionar in Nordamerika zu arbeiten, insbesondere, um möglichst bald zum Priester geweiht zu werden. Damals herrschte in seiner DiözesePriesterüberschuss, so dass Neumann nach Beendigung seines Studiums nicht zur Priesterweihe zugelassen wurde. In Amerika trat er in den Redmptoristenorden ein und wurde Bischof von Pensylvenia.

Mehr über diese bemerkensweten Heilige erfahren Sie in dieser Sendung:

Tel. 043 501 22 22.